Grammatik-Kiste im Willkommen-Wiki


Das Willkommen-Wiki hat sich zu einem wichtigen Anbieter für A1-DaF-Materialien entwickelt. Dabei hat sich die Organisation der Links und Materialien nach den Anforderungen der sogenannten Handlungsfeldern  (Diese werden durch „Kann-Bestimmungen“ beschrieben.) bewährt. Neben dieser kommunikativen Ausrichtung sind natürlich auch Übungen und Erklärungen der deutschen Grammatik wichtig. Diese bietet die „Grammatik-Kiste“. Hier habe ich in den letzten Wochen interaktive Übungen, Texte und Videos für das A1 und A2 Niveau ergänzt. Natürlich freuen wir uns als Initiatoren des Projektes, wenn weiter Ergänzungen oder Verbesserungen vorgenommen werden. Baustellen gibt es noch viele.

Hier die direkten Links:

Stimme bis zum 8. Februar für ZUM-Willkommen.de beim fOERder Award 2016.


Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg fördert beim fOERder-Award für Open Educational Resources neue OER-Ideen. Das ZUM-Willkommen.de–Wiki hat es in die Endrunde geschafft. Insgesamt sind noch 13 Einreichungen im Rennen.

In einem Online-Voting könnt ihr noch bis zum 08.02.2016 einen Favoriten wählen.
Wir würden uns freuen, wenn ihr euch für das ZUM-Willkommen.de–Wiki entscheidet.

Danke!

Das ZUM-Willkommen-Wiki


In den letzten Wochen ist viel passiert. Die Welt scheint „sich schneller zu drehen“, jedenfalls nehme ich das so wahr.  Auf meinen Dienstreisen Ende Juli in Izmir und Ende August in Belgrad und natürlich auch hier in Kroatien konnte ich die Entwicklung beobachten, die später auch Deutschland verändern sollte.

Damit es nicht nur beim Beobachten bleibt, habe ich versucht, mich auch persönlich zu engagieren, so gut, wie das aus der Ferne geht, wozu sich natürlich digitale Medien anbieten, mit denen man „Raum und Zeit“ überbrücken kann.

Als Mitglied des ZUM e.V.  lag es nahe, mich am neuen Wiki-Portal für den Deutschunterricht mit Flüchtlingen und Asylsuchenden zu engagieren: zum-willkommen.de

Die Seite ist erst seit knapp einem Monat online und wurde (Hauptseite) bis heute bereits 10.658-mal abgerufen. Sie „wendet sich an ehrenamtliche (und andere) Deutschlehrende, die Flüchtlinge und Asylsuchende unterrichten oder diese beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen bzw. unterstützen möchten. Zugleich kann „Willkommen in Deutschland“ auch von denjenigen, die Deutsch lernen, genutzt werden, um eigenständig zu lernen, zu wiederholen und zu üben.

  • Hier sollen Materialien gesammelt werden, die kostenlos und als offene Bildungsinhalte (OER) genutzt werden können.
  • Hilfreiche Ideen, Tipps und anderes mehr können hier eingefügt werden.
  • Kommentierte, gut ausgesuchte Links verweisen auf weitere Websites.“ (Quelle)

Phasen W-Wiki.001

Am Anfang des Projekts war es wichtig, eine passende Struktur zu erarbeiten, die es den Nutzern möglich macht, schnell Inhalte einzustellen bzw. zu finden. Zurzeit ist die Zahl der Beiträge, die von Nicht-ZUM-Mitgliedern stammt, noch gering. Auch das angestrebte Ziel, digitale OER-Inhalten zu erstellen, wurde noch nicht erreicht, aber die bereits vorhandene Linksammlung kann sich sehen lassen.

Inhaltlich orientiert sich das Portal an den wichtigsten Rahmenlehrplänen für Flüchtlinge. Die Grundstruktur bilden die Hauptthemen dieser Pläne, sogenannte Handlungsfelder:

Grundlage für die Struktur der Linksammlung ist das Prinzip der Aufgabenorientierung. Die Unterabschnitte auf den einzelnen Seiten richten sich nach den Zielbeschreibungen (Kann…, Kennt… usw.). Das vorherrschende Sprachniveau ist A1.

Ergänzt werden die Seiten zu den Handlungsfeldern durch eine „Grammatik-Kiste“ und durch eine Seite zum interkulturellen Lernen.

Mein Appell an euch: Wer Materialien hat oder kennt, kann diese gerne stellt in das Willkommen-Wiki einstellen. In einer zweiten Stufe kann daraus ein OER-Sprachkurs (auch zum Selbstlernen) werden. Ein anderer Wunsch: Macht das Wiki unter Lehrern und Lernern bekannt. Damit das noch besser gelingt, habe ich einen Abreißzettel in das Wiki gestellt:

Ausdrucken und anpinnen!

zum-willkommende _zum_mitnehmen

Blatt

Aktuelle Tutorials – Erste Schritte im Wiki


Ich habe heute die Überarbeitung der Tutorials für den Einstieg in das DaF-Wiki beendet. Sie richten sich an DaF-Lehrer und -Lerner und sind deshalb sehr ausführlich.

Die Anleitungen gibt es im Wiki als „Erste Schritte“:

und als PDF-Dateien:
Im Einzelnen werden folgende Wiki-Aktivitäten erklärt:
  • Schritt 1 – Anmelden/Registrieren: http://wikis.zum.de/daf
  • Schritt 2 – Benutzerseite bearbeiten
    • Schreiben
    • Formatieren
    • Überschriften
    • Verlinken – Externe/Interne Links
    • Speichern
  • Schritt 3 – Nummerierungen und Listen
  • Schritt 4 – Bilder und Videos einfügen
  • Schritt 5 – Interaktive Übungen erstellen
    • MC-Aufgabe
    • Zuordnung
    • Memory
    • Zusatz: Rätsel und Suchsel
  • Prüfung – „Wiki-Führerschein“ – Eine Seite erstellen und die oben genannten Funktionen anwenden.

Wie viel Internet und Digitalisierung braucht der Fremdsprachenunterricht?


Dies ist das Thema der diesjährigen Studientage Deutsch des Goethe-Instituts Kroatien. Die Veranstaltung findet vom 19.3. – 21.3.2015 am Goethe-Institut Kroatien in Zagreb statt.

Hier gibt es weitere Hinweise und Informationen zur Anmeldung: Link

Als Referenten nehmen teil:
Prof. Dr. Jörg Roche, Ludwig-Maximilians-Universität München
Dr. Axel Krommer, Universität Erlangen-Nürnberg
Mag. Dr. Thomas Strasser, Pädagogische Hochschule Wien
Doc. Dr.sc. Damir Velički, Lehrerfakultät in Zagreb
Ralf Klötzke, Goethe-Institut Kroatien
Prof. Dr. sc. Milan Matijević, Lehrerfakultät in Zagreb

Broschüre der Veranstaltung als PDF

Hier das Plakat der Veranstaltung:

Plakat_Studientage

Wir freuen uns auf euer Besuch, nicht nur aus Kroatien.

Podcast zum Thema „Wikis und Lernen“


Das ZUM-Wiki und Wikipedia als Thema eines Podcasts auf den Seiten von #pb21.

Wikis und Lernen – die Anfänge sind schon zehn Jahre alt. Aber wie sieht es heute aus? Mandy Schütze und Nando Stöcklin sprechen mit Jöran Muuß-Merholz über die Entwicklungen und Besonderheiten vom Lernen mit Wikis.

http://www.pb21.de/wp-content/podcast/pb040.mp3

Für mich sehr wichtig das Fazit am Ende des Beitrags: Ein Nebeneffekt des Lernens mit Wikis ist der Erwerb von Informationskompetenz.

Siehe auch hier im Blog: Über DaF-Wikis

 

Arbeitsblätter für DaF


Ich weiß, es ist ein schon etwas abgegriffenes Thema. Arbeitsblattsammlungen für DaF gibt es wie Sand am Meer. Trotzdem habe ich für die Vorbereitung einer Fortbildung erneut eine  zusammengestellt und bereits im November in das DaF-Wiki unformatiert eingefügt. Überraschenderweise gab es seit dem über 3000 Zugriffe, also scheint an dem Thema immer noch Interesse zu bestehen. Jetzt habe ich da gerade auf der Seite etwas Ordnung gemacht (Überschriften und Beschreibungen eingefügt). Vielleicht hat der eine oder andere Lust, an der Seite weiter zu basteln. Man braucht sich nur im DaF-Wiki anzumelden und auf der Seite auf [Bearbeiten] zu klicken.

Also keine Angst! Teilen macht Spaß! 😉

Hier der Link zur Seite: http://wikis.zum.de/daf/Arbeitsblätter_für_DaF

Natürlich kann auch jede andere Seite bearbeitet werden.

Umfrage und Links zum Thema „Offene Bildungsinhalte“


Lehrfreiheit und offene Bildungsinhalte“ unter diesem Titel veröffentlicht „FONTANEFAN“ eine selbsterstellte Umfrage.  Er nimmt damit auf die Diskussion rund um den „Schultrojaner“ Bezug, die wiederum eine Renaissance des Nachdenkens über offene Bildungsinhalte (Materialien von Lehrern für Lehrer)  zur Folge hatte. (Jedenfalls hier im Netz. Ob es an deutschen Schulen der Fall ist, kann ich von hier aus nicht sagen.)

Ich weiß, dass diese Diskussion in vielen Ländern, wo dieses Blog gelesenen wird, auf Unverständnis stößt. Offene Bildungsinhalte gehen uns jedoch alle an. Wer weitere Links zu diesem Thema sucht, findet diese im oben erwähnten Post. Hervorheben möchte ich den Text von Klaus Dautel, den man hier lesen kann: http://cspannagel.wordpress.com/2011/11/16/komm-ins-offene-freund/

Vielleicht habt ihr ja Lust, euch an der Umfrage zu beteiligen. Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich auf alle Fälle. Vor allem eine Antwort auf die Frage, wo und wie man offene Bildungsinhalte für Deutsch als Fremdsprache zur Verfügung stellen kann.

Bei mir ist es seit Jahren so, dass ich versuche über dieses Blog und durch meine Arbeit im ZUM– und DSD-Wiki solche Inhalte zu erstellen und zu sammeln. Ein Beispiel ist die Idee des DaF-Wiki-Baukasten, Unterrichtsideen nicht nur für das Wiki.

Wie sieht es bei euch aus?

Das DSD-Wiki kann wieder bearbeitet werden


Der Umzug der Wikis auf ZUM.de ist erfolgreich abgeschlossen. Ab sofort können angemeldete Benutzer auch wieder Bearbeitungen vornehmen. Das gilt für das ZUM-Wiki (http://wiki.zum.de/), das ZUM-Grundschulwiki (http://grundschulwiki.zum.de/) und alle Wikis der Wiki-Family auf zum.de, so auch für das DSD-Wiki.

Informationen, wie das Bearbeiten eines Wikis (MediaWiki) funktioniert, findet man hier:

Erste Schritte im DSD-Wiki 3 – Quizaufgaben im Wiki erstellen


Im heutigen Post geht es darum, wie man Quizaufgaben im DSD-Wiki (MediaWiki)  erstellen kann. Bis zum 16.8.11 muss man sich jedoch noch gedulden, denn bis dahin ist eine Bearbeitung im Wiki wegen Serverumzug temporär nicht möglich:

Erste Schritte im DSD-Wiki


In den letzten Wochen konnte ich in Fortbildungen das DSD-Wiki vorstellen. Wenn es die Zeit ermöglichte,  entstanden durch die Kursteilnehmer auch kleinere Wiki-Seiten. Dafür habe ich die Schritt-für-Schritt-Anleitung für das DSD-Wiki überarbeitet. Diese kann auch in anderen Media-Wiki-Projekten eingesetzt werden. In der kommenden Woche werde ich die neuen Dokumente hier veröffentlichen:

Schritt 1: Anmeldung im Wiki, Erstellung eines Benutzerkontos

Das DSD-Wiki in der Shortlist der besten Educational Wikis


Der Nikolaus ist ja immer gut für kleinere Überraschungen, aber die heutige hat mich fast umgehauen. Das DSD-Wiki hat es auf die Shortlist der besten Educational Wikis geschafft!

http://edublogawards.com/2010awards/best-educational-wiki-2010/
http://edublogawards.com/2010awards/best-educational-wiki-2010/

Das freut mich umso mehr,  da es sonst sehr schwer scheint, als nicht-englischsprachiges Wiki in die Shortlist aufgenommen zu werden.

Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr hier für das DSD-Wiki stimmt.

Wer vor seiner Entscheidung mehr über das DSD-Wiki wissen möchte, findet hier weitere Informationen:

IDT-Vortrag – Wiki im DaF-Unterricht

Online Fachvortrag zum Thema „Wiki im Fremdsprachenunterricht“:

Alle Links des Vortrags kann man auf dieser Wikiseite nachvollziehen.

Und hier noch einmal der Link, wo man für das DSD-Wiki oder andere Wikis stimmen kann:

http://edublogawards.com/2010awards/best-educational-wiki-2010/


Wiki-Workshop in der DaF-Community (7.12.2010)


Einen Wiki-Workshop online durchzuführen, ist für mich auch etwas Neues. Am Dienstag werde ich dieses Experiment mit den Mitgliedern der DaF-Community wagen. Wir werden uns im Live-Online-Raum der DaF-Community treffen, wo die Teilnehmer unter Anleitung schrittweise die Arbeit in einem Wiki (hier im ZUM-Wiki) erlernen werden. Geplant sind folgende Punkte:

  1. Begrüßung
  2. Kurzvortrag zum Projekt „Meine Lieblingsmusik“
  3. Erste Schritte im Wiki:
    1. Anmeldung im Wiki
    2. Formatierung
    3. Verlinkung
    4. Anlegen eigener Wiki-Seiten
    5. Erstellen von Quiz-Aufgaben
  4. Diskussion
  5. Schluss

Natürlich können wie immer auch Gäste teilnehmen. Alle Interessierte sind hiermit herzlich eingeladen:

Weitere Informationen auf dem Blog der DaF-Community

Internet-Detektive im Wiki


Viele von euch kennen die Aufgabe „Müll-Detektive“ (Aus dem Buch „Handeln und Sprechen im Deutschunterricht“ von Rainer E. Wicke) In diesem Spiel geht es darum, dass die Lerner aus dem Inhalt dreier Mülltonnen bestimmte Eigenschaften und Vorlieben von jeweils drei Familien herausfinden sollen. Ich nutze die Aufgabe sehr gern, weil neben der Erweiterung des Wortschatzes, viele landeskundliche Informationen zu gewinnen sind. In Gruppenarbeit müssen die Schüler mit ihrem vorhandenen Wissen aushandeln, ob zum Beispiel die Familie Kinder hat, welchen Hobbys sie nachgehen oder wohin sie in den Urlaub fahren. Gute Schüler finden auch zusätzliche Informationen, die so nicht gefordert sind, wie politische Einstellungen oder erfinden ganze Liebesgeschichten. So nutze ich die Aufgabe auch dazu, um kleine Geschichten schreiben zu lassen oder dieselbe Aufgabe, aber mit umgekehrten Vorzeichen, neu erstellen zu lassen: Drei ungarische Mülltonnen – sagen etwas über drei ungarische Familien.

Das letzte Mal hatte ich eine andere Idee. Ich fragte die Schüler, welche Dinge ebenso etwas über eine Familie oder eine Person aussagen würden. Spontan wurden genannt: Damenhandtasche, Schreibtisch, Bücherregal und besuchte Internetseiten.

Die Schüler entwarfen Fragen, die die Personen charakterisieren sollten, und erstellten eine Liste mit den typischen Dingen. Zwei Aufgaben waren so gut, dass wir diese im Wiki einstellen konnten, um diese in einer Unterrichtsstunde zu lösen:

Hausaufgaben – Was erfahre ich über die Familie oder Person?

Besonders gefreut habe ich mich über die Aufgabe Besuchte Internetseiten. Hier hat ein Schüler die gesamte Aufgabe selbstständig entwickelt. Er gibt 7 von einer fiktiven Person besuchte Internetseiten vor und stellt dazu Fragen in Form eines online Kreuzworträtsels. Auch die Schüler waren von dieser Idee begeistert. Ich hoffe, dass noch weitere Aufgaben im Wiki folgen werden.

Diskussion zu Wikis im Unterricht


Ich möchte hier kurz  Christian Spannagels Blog-Post “Hey, hey Wiki!“ erwähnen. Hier berichtet er über seine Unterrichtserfahrungen mit einem Wiki in der ZUM-Wiki-Family. Da das DSD-Wiki auch dazu gehört, war es für mich interessant zu lesen, mit welchen Problemen er zu kämpfen hatte und wie er diese lösen konnte. Aus seinem Beitrag ist eine lesenswerte Diskussion entstanden, die sich nicht nur um die Arbeit in Wikis dreht.