Lernvideos zu den Themen: Schaubilder und Diagramme auswerten; Argumentieren und Erörterung


In einigen Sprachprüfungen wird diese Kompetenz verlangt. Hier ein sehr gut gemachtes Lernvideo zu diesem Thema. Es richtet sich zwar an Muttersprachler, ist aber auch für Fremdsprachenlerner ab B2 nützlich. Das Video ist auch hier auf den Seiten von ivi-education.de abrufbar. Dazu gibt es ein „Learning Snacks“ https://www.learningsnacks.de/share/947/ von Kai Wörner ‏@Woe_Real Weitere Informationen zum … Mehr Lernvideos zu den Themen: Schaubilder und Diagramme auswerten; Argumentieren und Erörterung

Wikinar: Wordle & Co Unterrichtsideen für den Fremdsprachenunterricht


„Was ist ein Wikinar?“ wird sich der eine oder andere fragen. Für mich passt der Begriff sehr gut zu Präsenz- und Onlineveranstaltungen, bei denen das Wiki als „digitales Arbeitsblatt“, das heißt als E-Collaboration Tool zum Beispiel für Gruppenarbeiten und natürlich als digitale Ablage, fungiert. Wiki-Seiten können dabei als Präsentationsmedium, als Kollaborations-Tool, als Linkliste (z.B. als … Mehr Wikinar: Wordle & Co Unterrichtsideen für den Fremdsprachenunterricht

Neue Materialien für die DSD B2/C1 Vorbereitung


Neben den aktuellen  Sternchenthemen auf PASCH-net, die nach folgenden Themengruppen geordnet sind: Mobilität Schule Demografische Entwicklung Sport eignet sich die PDF-Datei von Gerald Hühner/ Zagreb mit Zusatzinformationen für die Schriftliche Prüfung (SK) DSD II (DSD B2/C1 – 2015, Strukturierung mit „Sternchenthemen“ 2015/16″ (G.H.)- ) für die Prüfungsvorbereitung. Weitere empfehlenswerte Materialien auf der Seite von Gerald … Mehr Neue Materialien für die DSD B2/C1 Vorbereitung

Tipp: Die wichtigsten Abkürzungen, die jeder Deutschlerner kennen sollte


Im fleißigen Blog http://deutschlernen-blog.de/ findet man im aktuellen Post „Die wichtigsten Abkürzungen, die jeder Deutschlerner kennen sollte“ eine Liste wichtiger Abkürzungen, die man in Texten finden könnte. Es lohnt sich, vor der kommenden DSD-Prüfung die List noch einmal anzuschauen. Wer meint, schon vieles zu wissen, kann folgendes Arbeitsblatt (von MSVD) zum Üben nutzen: Div12 Abkürzungen

Aufbau eines DSD-Aufsatzes (B2/C1)


Die schriftliche DSD-Prüfung steht vor der Tür. Oft besteht Unklarheit darüber, wie ein Aufsatz aufgebaut sein sollte. Im folgenden Bild habe ich versucht, die Teile des Aufsatzes geordnet darzustellen: Einen besseren Überblick gibt es jetzt hier: Leitfaden für die schriftliche Kommunikation im DSD II Arbeitsversion

Aktuelle Infografiken zum Thema „Jugend 2010“


In der aktuellen Shell-Jugendstudie „Jugend 2010“ finden sich eine Reihe Infografiken, die sich sehr gut für das DSD-Thema und die Vorbereitung auf die schriftliche DSD-Prüfung eignen. Hier eine Auswahl: Woran Jugendliche glauben: 3 religiöse Kulturen (PDF, 19 KB) – öffnet im neuen Fenster Hohe allgemeine Lebenszufriedenheit: Jugendliche aus der sozial schwächsten Schicht bleiben ausgegrenzt (PDF, … Mehr Aktuelle Infografiken zum Thema „Jugend 2010“

Ältere DSD-Modellsätze


Wer ältere DSD-Modellsätze zum Üben sucht (LV) wird auf dieser Seite Erfolg haben: Instituto Austriaco Guatemalteco Die Betreiber der Seite haben DSD II Prüfungen der Jahre 2004-2008 gesammelt und stellen diese als PDF zur Verfügung. Aber aufpassen! Diese Prüfungen entsprechen nicht mehr den aktuellen Anforderungen des DSD B2/C1.

DSD II , Niveau B2/C1 – Modellsatz Nr. 4


Seit kurzer Zeit steht für die DSD II – Prüfung auf den Seiten der ZfA der 4. Modellsatz zur Verfügung. Besonders von Interesse für alle DSD-Lehrer dürfte die Information zur letzten SK Prüfungssaufgabe  „Grenzen im Leistungssport“ sein. In der PDF-Datei „Spezifische Hinweise zur Bewertung des Prüfungsteils SK“ findet man konkret für diese Aufgabe nicht nur … Mehr DSD II , Niveau B2/C1 – Modellsatz Nr. 4

WordSift – Texte „durchsieben“ und visualisieren


„Wordsift“ ist weniger ein Tool zum Erstellen von Wortwolken, sondern dient zur Analyse von Texten (sift = sichten, durchsieben) und deren Visualisierung. Dies  funktioniert auf ganz anderer Weise, als bei den hier vorgestellten Wortwolken-Tools. Als klassische Word Cloud ist Wordsift (ein Angebot der Stanford University) auch nicht zu gebrauchen. Nach Eingabe eines Textes (65k characters max) … Mehr WordSift – Texte „durchsieben“ und visualisieren

WebTourCreator in DaF einsetzbar?


Da ich gestern in Budapest durch die Schneemassen das Haus nicht verlassen konnte/wollte, habe ich mich an den WebTourCreator gewagt und dieses Tool auf seine „Daf“ tauglichkeit geprüft. Die Macher werben damit, dass man als Lehrer im „3-Click-Verfahren“ interessante Webseiten mit zugeordneten Aufgaben in seine Hausaufgaben online einbinden könne. Tatsächlich ist die Erstellung solcher Touren … Mehr WebTourCreator in DaF einsetzbar?

Warum nicht mal wieder ein Gedicht?


Ich muss gestehen, dass ich früher öfter Gedichte im Unterricht genutzt habe. Ob beim kreativen Schreiben, als Gesprächsanlass für landeskundliche Themen oder nur bei phonetischen Übungen,  Gedichte sind vielseitig einsetzbar. Warum das etwas eingeschlafen ist, kann ich nicht genau sagen. Jetzt bin ich auf eine Seite gestoßen, die mich  motiviert hat, auch mal wieder ein … Mehr Warum nicht mal wieder ein Gedicht?

Diagrammbeschreibung


Immer wieder finden sich gut gemachte Seiten zu diesem Thema. So bin ich via Twitter (@LearnOverIP) auf die Seite: Beschreibung von Diagrammen, Tabellen und Grafiken zur Prüfungsvorbereitung auf das Zertifikat Deutsch des Sprachzentrums Buenos Aires gestoßen. Sie eignet sich gut für die Vorbereitung auf das DSD – Teil: Schriftliche Kommunikation. Die sprachlichen Mittel sind nicht … Mehr Diagrammbeschreibung

Weihnachten in Ungarn (Teil 2)


Endlich Ferien und höchste Zeit, auf den Abschluss des versprochenen Projekts „Weihnachten in Ungarn“ hinzuweisen. Ein Woche lang hatten die Schüler der 10., 11. und 12 Klassen Zeit, auf die Frage von Cornelia (DaF-Blog) „Und, wie feiert man in Ungarn?“ zu antworten. Dabei konnten sie, entsprechend ihrer Fähigkeiten, einen Beitrag im DSD-Wiki erstellen. Herausgekommen ist … Mehr Weihnachten in Ungarn (Teil 2)