Anerkannte Sprachnachweise zum Studium im deutschsprachigen Raum


Oft werde ich dazu befragt, was die sprachlichen Voraussetzungen für ein Studium in Deutschland sind. Leider ist das besonders für die Zertifikate des Goethe-Instituts nicht so einfach zu beantworten. Für den Zugang zu deutschen Hochschulen und Universitäten werden allgemein folgende Zertifikate anerkannt: DSD II (Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz Stufe II), DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber), TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache) und an allen … Mehr Anerkannte Sprachnachweise zum Studium im deutschsprachigen Raum

Neujahrswünsche in der deutschen Sprache


Als ich vor Jahren in Ungarn lebte, fand ich den Neujahrswunsch „BÚÉK“ ungemein praktisch. Dieser setzte sich aus den Worten „Boldog Ùj Èvet Kívánok!“ zusammen, was so viel wie „Glückliches neues Jahr (wünsche ich)“ bedeutet. Die kurze Form ermöglicht es auch Nicht-Ungarn, den Neujahrswunsch mehr oder weniger korrekt vorzutragen, auch wenn der Alkoholspiegel sich schon … Mehr Neujahrswünsche in der deutschen Sprache

Beeinflussen Migranten die deutsche Sprache?


Der Podcast „Ohrensausen“ von Wissen.de geht diesmal der Frage nach, ob Migranten langfristig Einfluss auf die deutsche Sprache haben oder diese sogar verändern. Wie stehen Integration, Sprache und Identität zueinander? Einen Beitrag der wissen.de-Autorin Dorothea Schmidt: Folge 103: Migrantensprache [16:03m]: Hide Player | Download Weitere Informationen zum Thema Integration: http://www.wissen.de/integration

Wörterbuch der deutschen Lehnwörter in der polnischen Schrift- und Standardsprache


Der Wihajster tauchte 1965 in einem polnischen Wörterbuch auf, als Bezeichnung für „einen gewöhnlich kleinen Gegenstand, dessen Bezeichnung dem Sprechenden nicht geläufig ist bzw. im Moment nicht einfällt“. Das Zitat stammt aus einem wunderbaren Artikel auf Spiegel-Online, der die Perspektive auf eingewanderte Wörter einmal umdreht. Er verweist auf das Wörterbuch der deutschen Lehnwörter in der … Mehr Wörterbuch der deutschen Lehnwörter in der polnischen Schrift- und Standardsprache

Wie sieht das Leben von Schülern in Deutschland aus?


Die aktuelle Sendung der DW „Deutsch im Fokus“ beschäftigt sich mit dem Thema: Aus der Schule geplaudert – Wie sieht das Leben von Schülern in Deutschland aus? Darauf antwortete einer der Befragten: „Am normalen Schultag geht der Schultag um zehn nach acht los. Das heißt also, ich hab’ zehn Minuten Schulweg, steh’ ich so um … Mehr Wie sieht das Leben von Schülern in Deutschland aus?

Jiddisch – eine westgermanische Sprache


Als ich heute die Sendung Alltagsdeutsch „Dufte! – Jiddische Wörter im Deutschen“ der Deutschen Welle hörte, musste ich an meine Zeit als Programmlehrer in Baranowitschi in Weißrussland denken. Vor zehn Jahren lernte ich dort einen der wenigen Überlebenden der Judenverfolgung dieser Stadt kennen. Roman rettete sich als Gymnasiast auf einem Fahrrad vor den anrückenden Deutschen. … Mehr Jiddisch – eine westgermanische Sprache

Endlich Wiki und twittern im Duden


Habe ich zwar schon getwittert, aber hier sind noch einmal die Links: 125 ausgewählte Neuwörter aus „Duden – Die deutsche Rechtschreibung” (25. Auflage) u.a. twittern, Wiki, Web 2.0, Internetfernsehen und entpacken. Dazu gibt es einen Test: Neue Worte im Duden – kennst du sie? Der jetzt.de-Neue-Worte-Test! Und ergänzend aus einem kritischen Artikel der SZ: Jenseits … Mehr Endlich Wiki und twittern im Duden

Die Rose – die Königin unter den Blumen


Die Rose ist ein Sinnbild für Schönheit und Liebe. Besungen und gemalt, umgibt sie immer ein Hauch des Mystischen. Die Dornen werden dabei aber meist vergessen.‎ So beginnt das neue Stichwort der Deutsche Welle (22.06.2009) Rose Das Thema Blumen habe ich hier im Blog schon im Beitrag Blumen sagen mehr als 1000 Worte – 100 … Mehr Die Rose – die Königin unter den Blumen

Der Einfluss von Schreibwerkzeugen auf den Sprachgebrauch


Interessanter Artikel auf den Seiten des Goethe Instituts: Der Einfluss von Schreibwerkzeugen auf den Sprachgebrauch Das Deutsche verkümmert, beklagen Sprachwächter seit Jahren. Schuld ist der Computer. Wirklich? Macht es sprachlich einen Unterschied, mit welchem Schreibwerkzeug ein Text geschrieben wird: mit Stift, Schreibmaschine oder am Computer? unfertig und schnell hingewischt „Es ist ein Trugschluss der Computerschreiberei, … Mehr Der Einfluss von Schreibwerkzeugen auf den Sprachgebrauch

Neustes aus der Szene: szenesprachenwiki.de


Eine tolle Idee! Man sammelt in einem Wiki Vorschläge für die aktuelle Ausgabe des  Szenesprachen-Dudens. Dieser erscheint bereits seit 2000 und bedarf unbedingt einer Aktualisierung. Für uns Lehrer ein gutes Werkzeug unsere Schüler besser zu verstehen bzw. im DaF-Unterricht auch die aktuelle Jugendsprache einzubeziehen. (oder einfach nur die Schüler: bespaßen Wortart Verb (Tunwort) Bedeutung Jemanden … Mehr Neustes aus der Szene: szenesprachenwiki.de

Alltagsdeutsch: Amtssprache


Da ich schon früher auf das Problem Behördendeutsch/ Amtssprache eingegangen bin, möchte ich die aktuelle Sendung Alltagsdeutsch der Deutschen Welle erwähnen: Amtssprache Umständlich ist sie überall auf der Welt: die Sprache von Ämtern und Behörden. Den Deutschen jedoch wird nachgesagt, dass sie in dieser Hinsicht wahre Meister sind – so dass wirklich niemand mehr etwas … Mehr Alltagsdeutsch: Amtssprache

Bussi und Baba – ein kleiner Sprachkurs


Letztes Wochenende in Graz musste ich wieder feststellen, dass ich nicht alles dort verstehe. (Und man mich auch nicht.) Doch so krass, wie es die Süddeutsche Zeitung in ihrer aktuellen Bildstrecke zu diesem Thema ausdrückt , würde ich es nicht formulieren wollen: Österreicher können kein Deutsch Kein Wunder, dass Deutsche die Österreicher manchmal nicht ganz … Mehr Bussi und Baba – ein kleiner Sprachkurs