Umfrage und Links zum Thema „Offene Bildungsinhalte“


Lehrfreiheit und offene Bildungsinhalte“ unter diesem Titel veröffentlicht „FONTANEFAN“ eine selbsterstellte Umfrage.  Er nimmt damit auf die Diskussion rund um den „Schultrojaner“ Bezug, die wiederum eine Renaissance des Nachdenkens über offene Bildungsinhalte (Materialien von Lehrern für Lehrer)  zur Folge hatte. (Jedenfalls hier im Netz. Ob es an deutschen Schulen der Fall ist, kann ich von hier aus nicht sagen.)

Ich weiß, dass diese Diskussion in vielen Ländern, wo dieses Blog gelesenen wird, auf Unverständnis stößt. Offene Bildungsinhalte gehen uns jedoch alle an. Wer weitere Links zu diesem Thema sucht, findet diese im oben erwähnten Post. Hervorheben möchte ich den Text von Klaus Dautel, den man hier lesen kann: http://cspannagel.wordpress.com/2011/11/16/komm-ins-offene-freund/

Vielleicht habt ihr ja Lust, euch an der Umfrage zu beteiligen. Eure Meinung zu diesem Thema interessiert mich auf alle Fälle. Vor allem eine Antwort auf die Frage, wo und wie man offene Bildungsinhalte für Deutsch als Fremdsprache zur Verfügung stellen kann.

Bei mir ist es seit Jahren so, dass ich versuche über dieses Blog und durch meine Arbeit im ZUM– und DSD-Wiki solche Inhalte zu erstellen und zu sammeln. Ein Beispiel ist die Idee des DaF-Wiki-Baukasten, Unterrichtsideen nicht nur für das Wiki.

Wie sieht es bei euch aus?

Textproduktion DSD B2/C1


Kurz vor den Ferien war ich noch einmal fleißig und habe die Seite Textproduktion im DSD-Wiki überarbeitet. Sie richtet sich nicht nur an Schüler. Vielleicht findet auch der eine oder andere Lehrer einen Tipp für seinen Unterricht. Natürlich hoffe ich immer, dass sich Kollegen mit ihren Ideen an dem Wiki beteiligen. Wie das geht? Ihr könnt euch im DSD-Wiki anmelden und eure Inhalte selbst in das Wiki schreiben oder ihr antwortet hier im Kommentar und wir versuchen über Mail Ideen oder Texte zu tauschen.

Jahresrückblicke


jahrrueck

Was es zurzeit nicht alles gibt:

Bilder des JahresMenschen 2008Blog-Jahresrückblicke, Quiz:  Das Jahr in 100 Fragen oder den Jahresrückblick der SZ. Und auf die  kommenden Sendungen im Fernsehen und Radio muss ich nicht extra hinweisen.

Aber Jahresrückblicke  müssen nicht  nur nerven. Sie eignen sich auch als Unterrichtsidee.

So können die Bilder des Jahres als Gesprächsanlass genutzt werden:

Sucht im Internet ein Bild, das für euch typisch für das vergangene Jahr 2008 ist. Erzählt zu diesem Bild eine Geschichte!

Die Blog-Jahresrückblicke stecken voller interessanter Fragen, die man als Liste beantworten kann oder ausgeschnitten auf Kärtchen geklebt, sehr gut als Frage-Antwortspiel funktionieren.

Hier habe ich mögliche Fragen zusammengestellt. Diese reichen von Trivialem bis zu Sinnfragen und jeder möge sich das Passende heraussuchen. Natürlich ist der beste Weg, dass die Lerner solche Fragen selbst formulieren.

Und zu guter Letzt wäre da noch der Jahresausblick für 2009!

Hier die Liste möglicher Fragen:

2008 habe ich …

zugenommen oder abgenommen?
mehr Geld ausgegeben oder weniger?
mich mehr bewegt oder weniger?

Was war …

die gefährlichste Unternehmung?
die teuerste Anschaffung?
das leckerste Essen?
das beeindruckendste Buch?
das Wort des Jahres 2008?
das Unwort des Jahres 2008?
der ergreifendste Film?
der Song des Jahres?
das Getränk des Jahres?
das Essen des Jahres?
die beste CD?
das schönste Konzert?
die Person des Jahres?
die Erkenntnis des Jahres?
das schönste Ereignis?
das schlimmste Ereignis?

Das habe ich:

2008 zum ersten Mal getan?
2008 nach langer Zeit wieder getan?
2008 leider gar nicht getan?

Weitere Fragen:

Drei Dinge, auf die ich gut hätte, verzichten mögen?
Beste Idee/Entscheidung des Jahres

Vorherrschendes Gefühl 2008?

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
2008 war mit einem Wort?
Was hat Dich 2008 zu einem anderen Menschen gemacht
Bleibende Schäden?
Über was hast du dich in diesem Jahr am meisten aufgeregt?
Geht es dir persönlich besser oder schlechter als noch Ende 2006?
Was hat dich im Jahr 2008 besonders berührt, bzw. was bleibt dir auch noch in einigen Jahren in Erinnerung?
Hast du 2008 mehr Angst um die Zukunft bekommen?
Was war für dich die Fernsehsendung, die dich am meisten „interessiert“ bzw. welche dich a m meisten „genervt“ hat?
Welches Buch hast du förmlich verschlungen in diesem Jahr?
Was hat dich in der Sportwelt am meisten interessiert/begeistert/geärgert?
Welcher Film hat dich überzeugt?
Was war für dich der definitiv SCHÖNSTE Moment des Jahres?
Über was konntest du dieses Jahr am herzhaftesten lachen?

Welches Lied kannst du absolut nicht mehr hören?

Die meiste Zeit verbrachte ich mit?
Die schönste Zeit verbrachte ich mit?

Und 2009?

Hoffnungen für 2009?
Was erhoffst du dir konkret für das nächste Jahr (also Ziele, Wünsche)?
Schaust du pessimistisch oder optimistisch ins neue Jahr?
Vorherrschendes Gefühl für 2009?

Verwandte Themen:

Fragebögen im DaF-Unterricht


Nachdem ich schon im Artikel Blog-Paraden auf die Möglichkeiten von online Fragebögen für den DaF-Unterricht (Wiki-Paraden) hingewiesen habe, möchte ich heute eine Ressource vorstellen, die neben einer Unmenge von Fragen – auch viele Antworten bereithält.

Interessant finde ich die folgenden Texte, weil sie nicht wie gewohnt reine Fakten über Deutschland vermitteln, sondern auch zeigen, wie die Deutschen denken, fühlen und sich selbst sehen.

ist eigentlich eine Shopping Community-Seite, auf der Verbraucher Produkte und Dienstleistungen kritisch bewerten können. Neben dieser Möglichkeit gibt es aber auch die Kategorie „Fragebögen“. Hier beantworten Mitglieder der Community vorgegebene oder selbst erstellte Fragen, die von den Lesern bewertet werden können. Ein aktuelles Thema wäre u.a. der Weihnachtsfragebogen.

Einen interessanten Einblick in die Selbstreflexion der Deutschen bieten die Antworten auf die Frage: Was ist typisch deutsch? Beispiel: Typisch Deutsch gibt es nicht

Auch im Fragebogen zum Frühstück finden sich interessante landeskundliche Details. Insgesamt gibt es 222 Fragebögen, die durchstöbert werden wollen.

Die Fragen kann man leicht für den Unterricht adaptieren und von den Lernern selbst beantworten lassen. Multikulturelle Projekte wären denkbar – z. B.: Frühstück in Frankreich – Russland – Ungarn – Deutschland usw. im Vergleich. Hier eignet sich natürlich ein Wiki, auf dem die Ergebnissen schnell und problemlos präsentiert und weiter bearbeitet werden können.


Blog-Paraden


Was ist das?

Ich meine, eine interessante Variante für den Einsatz von Blogs im Fremdsprachenunterricht.

Hier eine kurze Definition aus dem Blog Putzlowischer Zeitung

…ein Blog-Karneval bzw. eine Blog-Parade ist eine Art Veranstaltung, bei der ein Blog ein Thema vorgibt bzw. konkrete Fragen in den Raum stellt und dann möchte, das andere Blogs dieses Thema aufgreifen bzw. die Fragen beantworten, natürlich mit einem Link zum Ausgangspunkt.

Ausführliche Definition: Wikipedia-Artikel zu Blog-Karneval und Häufig gestellte Fragen (FAQ) zur Blog-Parade.

So fand ich auf freeqnet folgende Blogparade: Wie, wann, wo, wieso hörst du Musik?, die sich sehr gut für ein Unterrichtsprojekt eignet. Hörbeispiele für den eigenen Musikgeschmack könnte man als Youtube-Video einbinden.

Die Fragen

  • Wann hörst du hauptsächlich Musik? Zuhause, bei der Arbeit? Bei bestimmten Tätigkeiten?
  • Zu welcher Gelegenheit darf Musik auf keinen Fall fehlen und wann könnt ihr die Beschallung durch Musik gar nicht ausstehen?
  • Wie hört ihr hauptsächlich Musik? Am PC (welcher Player?), auf der Stereoanlage, per iPod oder ganz anders?
  • Welches Format ist euch am Liebsten? Die hochheilige Schallplatte? CD? MP3?
  • Hört ihr am liebsten komplette Alben am Stück oder lieber alles wild im Shuffle?
  • Welche Art von Musik hört ihr? Was passt am besten zu welcher Gelegenheit?
  • Was für Songs gehen gar nicht? Gibt es Musik, die euch wild macht und selbst die tollste Party zunichte machen würde?
  • Welchen Stellenwert hat Musik für euch? Nebenbeibeschallung oder wichtigstes Hobby?
  • Was sind für euch die besten Wege, neue Musik zu entdecken?

Natürlich lassen sich diese Übungen auch gut im Wiki realisieren. Die Schüler könnten Fragen erfinden und gemeinsam Interviews führen. Ein Problem stellen die möglichen Bearbeitungskonflikte bei der Gleichzeitigkeit des Schreibens in eine Wiki-Seite dar. Dies kann man durch Transklusion lösen.

Transklusion ist die Verkettung von mehreren Artikeln zu einem einzigen. Dabei kann an jeder Einzelseite unabhängig von den anderen weitergeschrieben werden. Auf diese Weise aktualisiert und verbessert sich das Gesamtprodukt ständig.

Das klingt kompliziert, ist es aber nicht. Die zu schreibende Wiki-Syntax ist relativ einfach. Hilfe findet man hier:

und Beispiele gibt es hier:

Also auf zu  Wiki-Paraden!!! 🙂

Weiter Ideen für Blogparaden: Liste aller bisherigen Blog-Paraden.

  • “Welches Bild hat man von… (z.B.: Land)“
  • Was ist eigentlich Verantwortung? Was bedeutet Verantwortung für Dich? (gefunden bei:OFFENE PLATTFORM) Hier kann man leicht andere Begriffe einsetzen (z.B.: Vorurteil, Freiheit, Glück usw.)

Es gibt natürlich noch viel mehr Ideen. Vielleicht kennt ihr noch weitere unterrichtstaugliche Blog-Paraden. Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen.

Verwandte Themen: