Altweibersommer

Gábor hatte mir hier im Blog eine knifflige Aufgabe gestellt, was wohl folgendes ungarische Wort bedeute: vénasszonyok nyara

„Sommer“ verstand ich noch, aber dann musste ich doch das Wörterbuch zu Rate ziehen und siehe da, der „Altweibersommer“ tauchte aus den Seiten auf. Diesen kann man zurzeit  in Budapest in vollen Zügen genießen. Aber was bedeutet dieser Begriff? Bei arte.tv wurde ich fündig:

Es gibt zwei Theorien, die versuchen, die Wortherkunft zu erklären. Eine weit verbreitete Theorie besagt, das Wort „Weiber“ im Altweibersommer bezeichne gar keine Frauen, sondern komme in Wirklichkeit von „weiben“, einem altdeutschen Wort, das so etwas bedeutet wie „Spinnfäden weben“. Es bezieht sich auf die Tausenden von weißen Fäden, die man zu Herbstanfang morgens auf den Wiesen, an Sträuchern und an Bäumen sieht, oft mit Tautropfen behängt, wodurch sie aussehen wie Perlenketten. Das Wort Altweibersommer bedeute demnach so etwas wie der „späte Sommer der Spinnweben“.

aus: der Altweibersommer (arte.tv)

Die zweite Theorie:

Manche erklären den Ursprung des Wortes aber auch mit der Tatsache, dass die langen Spinnfäden wie die Haare alter Frauen aussehen. Unterschiedliche Volksglauben hielten sie sogar für Gespinste von Elfen oder Zwergen oder für die Haare der heiligen Maria. Die wissenschaftliche Erklärung für die Entstehung dieser Fäden ist weniger romantisch aber genauso spannend: es handelt sich nämlich in Wirklichkeit um die Flugfäden von kleinen Spinnen. So unwahrscheinlich es klingt: die Spinnen können dank dieser Fäden fliegen!

aus: der Altweibersommer (arte.tv)

Im Französischen nennt man ihn „été indien“, also „indianischer Sommer“. Kennt ihr weitere Bezeichnungen in anderen Sprachen?

Weitere Links:

Wikipedia
Wiktionary

Bildergalerie zum Wort (DW)

Wort der Woche (DW): Altweibersommer
Audio: Altweibersommer – das Wort der Woche hören (MP3)‎

Übrigens, das fand ich in der Wikipedia:

Das LG Darmstadt hat im Jahr 1989 festgestellt, dass die Verwendung des Ausdrucks Altweibersommer durch die Medien keinen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte von älteren Damen darstellt (LG Darmstadt, Az. 3 O 535/88, Urteil vom 2. Februar 1989; NJW 1990, Seite 1997). Das Urteil wurde am 2. Februar verkündet – „Altweiberfastnacht“. 😉

aus: Wikipedia (Permanenter Link)

Siehe dazu auch folgenden Artikel: Der „Altweibersommer“ ist nicht frauenfeindlich

Eine 78-jährige Frau hatte gegen die Bundesrepublik Deutschland geklagt. In den Wetterberichten des Deutschen Wetterdienstes solle zukünftig der Begriff „Altweibersommer“ nicht mehr verwendet werden.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Altweibersommer

  1. Jede Jahreszeiten hat meiner Meinung nach ihre Vor- und Nachteile, aber sich über einen trditionellen Begriff aufzuregen geht mir etwas zu weit.

    Danke für die guten Erklärungen, da hat aber bei der Entstehung bestimmt niemand an die Gefühle unserer älteren Mitbürger gedacht. War doch keine Absicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s