„Stille Nacht, heilige Nacht“ – Der Weg eines Liedes

Die Vorweihnachtszeit ist so gut wie vorbei und der Weihnachtskalender fast gelehrt, da gibt es trotzdem noch die eine oder andere Entdeckung:

Das Hörbuch wurde von den Machern der Seite  http://www.stillenacht.info/ gestaltet und informiert in Form eines Audio(MP3)-Adventskalenders über die Geschichte des Liedes und die weihnachtlichen Bräuche der Region. Um eine geografische Vorstellung des Entstehungsortes zu bekommen, sollte man auch die Seite Oberndorf bei Salzburg – Uraufführungsort des Weihnachtsliedes Stille Nacht besuchen.

Das Kalenderblatt der Deutschen Welle: 24.12.1818: „Stille Nacht, heilige Nacht“ gibt einen kurzen Überblick über die Entstehung und Wirkung des wohl erfolgreichsten Weihnachtshits. Neben der Textversion kann man auch das Kalenderblatt hören:

AudioAudio

Auch Deutschlandradio Kultur widmet sich in einem Kalenderblatt dem gleichen Thema: „Stille Nacht, Heilige Nacht“ Auch hier gibt es den Text als MP3-Datei.

Natürlich findet man auch andere Weihnachtslieder im Netz. Und wer selbst singen möchte, Text, Noten und Melodien (als mid-Format) sucht, wird diese Seite schätzen lernen: http://www.herbert-fritz.de Hier gibt es auch für den Unterricht brauchbare Kinderlieder.

Das österreichische Schülerradio1476 hat sich auch mit dem Thema Geschichte des Weihnachtsfestes auseinandergesetzt. Der Beitrag dürfte für den landeskundlichen Unterricht interessant sein. Er berichtet, wie junge Österreicher heute Weihnachten feiern, was sie sich wünschen und:

Die Maturantin setzt sich kritisch mit Ressourcen verbrauchenden Traditionen des Weihnachtsfestes, wie dem Handel und Kauf von Christbäumen und dem Schmücken von Lichterketten in Einkaufsstraßen und auf Häusern auseinander.

Einen solchen Beitrag kann man auch leicht im eigenen DaF-Unterricht produzieren. Es lohnt sich das Archiv des Schülerradios genauer unter die Lupe zu nehmen. Mein erster Eindruck war, dass es einige Hörbeiträge gibt, die man auch als HV im Unterricht einsetzen könnte.

Link: 20.12.2007 „Die Geschichte von Stille Nacht, Heilige Nacht“ Text zur Sendung

Aktuell hereingeflattert ist der Podcast von Slow German zum Thema: Slow German #041: Weihnachten

Wer brauchbare Gedichte für den Unterricht sucht, wird sicherlich welche auf dem Blog Wintergedichte – Weihnachtsgedichte finden. Mein Favorit: Weihnachtsgedicht – Weihnachtsgier

Wenn man mich fragt, welche Seite ich für den Daf-Unterricht am besten geeignet finde, dann kann ich auf das bewährte Kaleidoskop von Wolfgang Hieber verweisen. Viel Zeit erspart man sich, wenn man bei der Suche nach interessanten Beiträgen zum Thema Rituale, Traditionen und Bräuche in Deutschland, zuerst diese Seite aufruft. Das Thema Weihnachten findet man hier.

Aber zurück zum Welthit, den es nun schon in vielen Varianten gibt (Hula Cats Christmas):

Und hier das Lied in voller Länge:

Oder gefällt euch diese Variante?

Verwandte Themen im Blog:

 


One thought on “„Stille Nacht, heilige Nacht“ – Der Weg eines Liedes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s