Kaffee- und Kaffeehaus- Kultur in Wien und Budapest

Als Einstieg in dieses in Ungarn beliebte Thema eignet sich folgende Mindmap/ Wikimindmap:

Kaffee

In Gruppen können die Lerner verschieden Aspekte des Themas bearbeiten und vorstellen (Präsentation üben) und als Abschluss vielleicht ein Quiz zu ihrem Thema erstellen.

„Die Kaffeehaus-Kultur in Budapest“ ist ein Projekt, das schon von Schülern unserer Schule mit Erfolg bearbeitet wurde. Informationen im Internet findet man auf den Seiten von www.wissen.de:
Kaffeehaus Gerbeaud: Das Budapester Kaffeehaus Gerbeaud
Kaffeehaus New York: Das Kafeehaus New York in BudapestDas erste Mal: Kaffeehaus: nur mit Macromedia Flashplayer zu sehen, kein Ausdruck möglich, aber sehr schön und übersichtlich. Natürlich war die Bearbeitung hier in Budapest einfacher, da die Schüler Fragebögen erstellten, die sie von den Besuchern der Kaffeehäuser ausfüllen lassen konnten.

Informationen über das Wiener Kaffeehaus findet man unter:
http://www.tourist-net.co.at/coffee/coffee0.htm
-Anekdoten aus dem Wiener Kaffeehaus
-Kaffeeangebote im Wiener Kaffeehaus
-Die Geschichte des Wiener Kaffeehauses
-Veranstaltungen

Eine mögliche Aufgabe zum Hörverstehen gibt es wieder bei der DW.  Der Hörbeitrag (MP3) mit Text zum Thema Kaffeekultur der Deutschen Welle/ Sendung: Alltagsdeutsch.
http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,1174280,00.html

Eignet sich das Thema als DSD-Projekt? Ich denke ja. Natürlich sollte man nicht nur über das Produkt, Konsum und dessen Geschichte berichten. Mögliche Aspekte wären:

Und wie sieht die Zukunft aus?

Im gewissen Sinne hält der Vormarsch der „Kaffeehäuser“ hier immer noch an: Denn der Außer-Haus-Verbrauch der Deutschen legt zu. Mittlerweile wird jeder dritte Kaffee woanders als daheim getrunken, hat der Kaffeeverband errechnet, und weiß auch, woher wir den Stoff kriegen: „Mittlerweile verteilen sich rund 1200 Coffee Shops auf die Republik,“ heißt es in der Bilanz des Kaffeejahrs 2006. „Verglichen mit einer Anzahl von 3000 Coffee Shops in London besteht auf dem deutschen Markt noch Wachstumspotential.“ Hüben wie drüben lassen die Schwersüchtigen sich morgens extra große Volumina Frischaufgebrühten in spezielle Thermo-Alutassen für die U-Bahn abfüllen.

Aus: „Die Bohne der Erkenntnis“

Weitere Links

 


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s