Gedanken zu den „Anforderungen an Schulwikis “ (nach Mark Wiseman)

Auf Beats Weblog findet sich eine deutsche Zusammenfassung der Kriterienliste von Mark Wiseman (Criteria for the best wiki for classroom education). Natürlich habe ich diese Anforderungen mit meiner eigenen Arbeit in den DSD und Civilizácio-Wikis verglichen.

1. „Werbefrei , denn nicht nur im Biologieunterricht können kontextsensitive Werbungen unerwünschte Effekte haben…“

Beide Wikis laufen auf Gratis-Wiki.com , einem Anbieter, der sich durch Google-Werbung finanziert. Mit Firefox ist das kein Problem, da dieser Browser die Werbung ausblendet. Negative Rückmeldungen gab bis jetzt noch nicht.

2. „Einfache Nutzbarkeit

  • WYSIWYG-Editor
  • Einfache Navigation
  • User Interface und Hilfe in der Sprache der Lernenden verfügbar“

 

Das bieten die Wikis. Das Interface ist deutsch, was man DaF-Lernern zumuten kann und natürlich auch Lerneffekte hat. Eine Hilfestellung, wie man Texte bearbeitet, wird auch auf Ungarisch angeboten.

3. „Unterstützung für verschiedene Medien wie Text, Bilder, Video und Audio“

Leider werden nur Bilder unterstützt. Für weitere Medien weiche ich auf andere Webseiten aus, wo ich Texte oder mp3 Dateien hochladen und diese dann als externe Links in die Wikis einfügen kann.

4. „Individuelle User-Konten damit nachvollzogen werden kann, wer was gemacht hat“

Ein großer Nachteil an Gratis-Wiki ist, dass die Einstellung „Nur bearbeiten nach vorheriger Anmeldung“ nicht möglich ist. Die Artikel können mit oder ohne Anmeldung bearbeitet werden. Das setzt sehr viel Disziplin bei den Nutzern voraus, die kaum da ist, weil es (auch so) viel schneller geht. Die Alternative wäre alle Seiten zu schützen und jedem Nutzer Admin Rechte zu gewähren, was aber bei einem Schulwiki nicht wünschenswert ist. Da aber die Mitarbeit an den Wikis noch gut überschaubar ist, hatte ich bis jetzt noch keine Probleme.

5. „Bereiche für individuelles und Gruppen-Arbeiten“

Wenn darunter Bereiche verstanden werden, die individuell geschützt sind (zum Beispiel für ein Portfolio) so ist das nicht gegeben. Sonst steht es den Schülern frei, ihre „Vorstellungsseiten“ nach Belieben zu erweitern.

6.„Schutz vor Vandalen und Spammern“

Nein, aber zum Glück kaum ein Problem.

7.„Möglichkeit zur Verlinkung auf externe URLs“

Natürlich!

8. „Enthusiastische User-Community

Ohne Kommentar

9.Unterstützung für Lehrpersonen

    • Notifikationsfunktion per E-Mail und/oder RSS
    • Statistik über die individuelle Nutzung
    • Kommentarmöglichkeit direkt auf den Seiten der Lernenden*
    • ToDo-Listen und/oder Kalender für Leistungsnachweise“
  • Benachrichtigung per E-Mail und RSS möglich
  • Statistik nur möglich nach Anmeldung der Personen, sonst unter „Änderungen“
  • unter Diskussion Kommentare möglich, noch nicht von allen Schülern genutzt, muss noch geübt werden
  • über Listen oder Kalender habe ich noch nicht nachgedacht und auch noch nichts bei Media-Wiki gefunden.

10. „kostenlos“

Und hier muss ich mal ein großes Lob für Gratis-Wiki loswerden. Die Betreiber bieten die Nutzung von 100 MB kostenlos an. OK, nicht alle meine Wünsche wurden erfüllt, wie ein Quiz-Tool oder die aus dem Wikipedia bekannten Referenzverweise. Aber z.B. Graphviz wurde problemlos installiert und ein wichtiges Kriterium – die Schnelligkeit des Servers spricht eindeutig für dieses Angebot und ich möchte mich hiermit bei den Betreibern bedanken.

Welche Erfahrungen habt ihr mit euren Wikis? (Wie nah seid ihr am idealen Schulwiki) Oder zählen für euch noch andere Kriterien?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s