Wikis oder Blogs, das ist hier die Frage

Why did JFK win over Nixon? Auf dem e-Learning Blog bin ich auf folgende fiktive Diskussion zwischen J.F. Kennedy und R. Nixon gestoßen. Es geht hier aber nicht um Wahlkampf, sondern um eine Debatte Blogs vs. Wikis:

Adresse: http://www.youtube.com/watch?v=AsFU3sAlPx4

JFK vertritt die Wikis und (natürlich) er trägt den Sieg davon.
Wie haltet ihr es mit dieser Frage? Welche Form eignet sich besser für den Unterricht? Für mich sind Wikis einfacher zu handhaben. Vielleicht ist das auch nur eine Frage der Gewohnheit. Ich würde mich über eure Meinung freuen.

Ralf

PS JFK wurde erschossen…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wikis oder Blogs, das ist hier die Frage

  1. Diese Kommentare wurden aus dem alten landeskunde-Blog auf myblog.de hier eingefügt.

    bisher 4 Kommentar(e) TrackBack-URL

    Martin Ebner / Website (4.11.07 19:35)
    hi …

    also die frage welche form für sich den unterricht ist m.E. falsch, denn blogs und wikis sind eigentlich gänzlich unterschiedliche techn. hilfsmittel …

    es kommt darauf an, WAS das ziel des unterrichts ist und wer sich wie beteiligen soll ..

    eine oftmalige antwort von mir ist, dass blogs etwas persönliches ist (daher funktionieren gruppenblogs nicht wirklich :-)) und wikis eher für die gemeinschaftsarbeit gedacht sind ..
    die grenze ist natürlich nicht scharf …

    liebe grüße aus graz

    Ralf / Website (4.11.07 22:12)
    Du hast natürlich recht. Ich habe die Frage etwas überspitzt formuliert, denn im DaF-Bereich herrscht eindeutig das Blog vor. Auch Fortbildungen zum Thema DaF-e-Learning beschäftigen sich ausschließlich mit Blogs.
    Für mich sind Wikis ideal, weil ich diese nicht nur klassisch als Web benutzen kann z B. zur Unterrichtsvorbereitung oder zur Präsentation von Schülerarbeiten (Hausaufgaben, Wettbewerbe usw), sondern auch zur kooperativen Bearbeitung von Projekten.
    Auch zur Wortschatzarbeit bietet das Wiki viele Tricks, die den DaF-Lernern das Leben erleichtern können.
    Wikis ergänzen somit ideal das klassische Sprachenlernen. Und es macht auch noch Spaß!

    Viele Grüße aus Budapest

    Martin / Website (5.11.07 07:38)
    ich würde es so sehen, dass blogs etwas PERSÖNLICHES sind und daher sich eignen quasi ewig geführt zu werden. Sprich mit ende einer veranstaltung stirbt der blog eigentlich nicht …

    d.h. worauf ich hinaus will, ist dass blogs etwas sind die sich auf die person beziehen, wikis hingegen mehr auf den gegenstand an sich …

    kollaboratives arbeiten ist vergänglich, blogs sollten es eigentlich nicht sein ..

    manchmal hört man von mir auch: mein blog ist wie mein handy .. es gehört zu mir ..

    lg

    Ralf (11.11.07 18:01)
    müssen blogs etwas PERSÖNLICHES sein? natürlich gebrauchen die meisten menschen weltweit blogs als tagebuch, „portfolio ihrer gedanken“ oder als werbung in eigener sache usw., aber die funktionalität des blogs erlaubt doch auch „kollaboratives“ arbeiten? stell einen blog ins netz, gib die zugangsdaten frei und schon können user, arbeitsgruppen oder schulklassen miteinander arbeiten. wenn das projekt vorbei ist, kann es in den weiten des www verschwinden oder man nutzt es für sein privates e-portfolio. im web gibt es viele beispiele dafür…
    natürlich sehe ich (wie du) die vorteile des wikis, aber die realität in meinem bereich DaF sieht leider so aus, dass es kaum wikis gibt. und die tendenz geht eindeutig hin zu blogs. in weiterildungen lernt man wie man blogs erstellt und diese für das kreative schreiben mit den schülern nutzen kann – obwohl das in wikis einfacher und schneller geht.

    also, meine frage:
    WELCHE VORTEILE HABEN WIKIS WIRKLICH?

    lg aus budapest, das langsam einschneit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s