Was die Deutschen so in den Urlaub mitnehmen

Zwei Drittel aller Deutschen fahren nicht ohne Reiseapotheke in die Ferien. In der schönsten Zeit des Jahres gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und packen für den Notfall auch Brandsalbe, Durchfallmittel und Schmerztabletten ins Reisegepäck.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von forsa. Das renommierte Meinungsforschungsinstitut hat im Auftrag von HappyDigits 1.500 Personen befragt, auf welche Dinge sie im Urlaub nicht verzichten möchten. Die Reiseapotheke, die Kreditkarte und sogar das Kopfkissen gehören nach Meinung der Deutschen zu einem perfekten Urlaub dazu.

Mit 71 Prozent nehmen deutlich mehr Frauen vorsichtshalber Medikamente mit in die Ferien. Aber auch jeder zweite Mann möchte auf die Reiseapotheke nicht verzichten. Die Hälfte aller Urlauber hat auf Reisen eine Kreditkarte dabei. 51 Prozent wollen das sichere Gefühl haben, finanziell in keinerlei Schwierigkeiten geraten zu können. Immerhin brauchen 17 Prozent der Befragten ihr eigenes Kopfkissen, um die Ferien richtig genießen zu können. Und 16 Prozent möchten auch im Urlaub flexibel und mobil sein und mieten sich deshalb am Urlaubsort einen Wagen.

PreviewDetailsSpeichern

Quelle: http://www.presseportal.de/pm/56097/1018178/happydigits

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s